Leitbild

1. Die Kirchgemeinde steht in der Gesellschaft ein für die Werte der biblischen Botschaft.

 

das bedeutet:

  • Durch Verkündigung, Seelsorge und Diakonie lebt sie den Inhalt der biblischen Botschaft und gibt ihn weiter.
  • Sie weckt und behält das Bewusstsein der ethischen Verantwortung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.
  • Sie pflegt die Verbundenheit mit der regionalen, überregionalen und weltweiten Gemeinschaft der Kirche.

 

 

2. Die Kirchgemeinde Reiden ist offen für die verschiedenartigen Bedürfnisse der Menschen. Sie lässt sich von den Problemen des Zusammenlebens in der modernen, multikulturellen Gesellschaft herausfordern und zeigt sich solidarisch mit den schwachen in dieser Gesellschaft.

 

das bedeutet:

  • Sie orientiert sich an den Bedürfnissen der Mitglieder.
  • Sie schafft Strukturen, die eine Betreuung der ganzen Gemeinde ermöglichen.
  • Sie bezieht Position für die Benachteiligten und Randständigen in der Gesellschaft.
  • Sie engagiert sich materiell nach Kräften dort, wo andere Institutionen nicht oder zu wenig aktiv sein können.
  • Sie überlässt die Räume der Kirche anderen Institutionen zur Nutzung, insofern die Haltung dieser Institutionen den Grundgedanken des Leitbildes nicht widerspricht.
  • Die Mitglieder der Kirchgemeinde leben den Geist des Teilens und der Solidarität.

 

3. Ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeit sind wichtige Stützen des kirchlichen Lebens und werden wertgeschätzt.

 

 

4. Die Kirchgemeinde Reiden pflegt eine gute zwischenmenschliche Kultur des Umgangs miteinander.

 

das bedeutet:

  • Die Anliegen der Mitglieder werden ernst genommen.
  • Der persönliche Kontakt ist wichtig.
  • Neue Mitglieder werden aufmerksam begrüsst und aufgenommen.
  • Ein offener Dialog wird gepflegt, auch bei schwierigen Themen.
  • Die Mitarbeiter werden in ihrer Arbeit begleitet.

 

 

5. Die Kirchgemeinde Reiden will ihre Mitglieder mit vielfältigen, aber nicht beliebigen Angeboten ansprechen und einbeziehen.

das bedeutet:

  • Die Angebote helfen den Gemeindegliedern, sich für Sinn- und Glaubensfragen zu öffnen und sich mit der biblischen Botschaft weiter zu entwickeln.
  • Der Gedankenaustausch zu aktuellen Fragen wird gefördert.
  • Die Kirche ist ein Ort, an dem Kultur und Kunst gepflegt wird.
  • Die suchende und fragende Haltung ist eine wichtige Qualität aller Angebote.
  • Rituale, Formen des Gottesdienstes und des Gebets ermöglichen den verschiedenen Alters- und Interessengruppen einen ihnen gemässen Zugang.

 

 

6. Die Kirchgemeinde Reiden praktiziert eine aktivierende und vorausschauende Kultur der Führung und Zusammenarbeit.

 

das bedeutet:

  • Die Leitung der Kirchgemeinde setzt sich frühzeitig und zukunftsorientiert mit Problemen und Perspektiven der Gemeindeentwicklung auseinander.
  • Sie leitet daraus Zielsetzungen und Aufgaben für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden ab. Das Gespräch mit den Mitarbeitenden über ihre Ziele und den Weg zum Erreichen dieser Ziele wird als wichtige Führungsaufgabe wahrgenommen.
  • Die Weiterbildung der Mitarbeitenden hat einen hohen Stellenwert.
  • Leitungsstrukturen und -befugnisse unter den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden sind transparent.
  • Die Mitarbeitenden nehmen im Rahmen der getroffenen Absprachen einen grossen  Handlungsspielraum, Eigenständigkeit und Selbstverantwortung wahr.
  • Das Arbeitsklima ist durch offene Information und Kommunikation, konstruktive Konfliktlösung, gegenseitiges Vertrauen und intensive Zusammenarbeit geprägt.

 

 

7. Die Kirchgemeinde Reiden informiert offen von sich aus über Aktivitäten, Vorhaben und Anliegen.

 

das bedeutet:

  • Sie informiert aktiv und in ansprechender Form über die Anlässe der Kirchgemeinde.
  • Sie nutzt die Möglichkeiten der Werbung und der Berichterstattung seitens von Presse und Medien.

 

 

8. Die Kirchgemeinde Reiden geht mit ihren Ressourcen verantwortungsbewusst und sparsam um.

 

das bedeutet:

  • Eine stabile finanzielle Entwicklung und ein ausgeglichenes Budget werden als eine der Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung der Gemeinde angestrebt.
  • Die Kirchgemeinde und ihre Mitarbeiter setzen die personellen, finanziellen und materiellen Potentiale zielorientiert und verantwortungsbewusst ein.
  • Sie überprüfen die Notwendigkeit, den Umfang und die Kosten ihrer Strukturen und Dienste regelmässig, um Beweglichkeit für neue Aufgabenschwerpunkte zu gewinnen.
  • Durch die Attraktivität ihrer Angebote stärkt sie auch die Bereitschaft zum materiellen Mittragen durch die Mitglieder.

 

 

 

überarbeitet am 7.November 2009 –

Reformierte Kirche Reiden und Umgebung

Kirchenvorstand und Mitarbeitende